Alte Handys sind kleine Schatzkisten

Logo Handy-Aktion Bayern
Bildrechte Handy-Aktion Bayern

Die Sammlung der HANDYAKTION Bayern läuft bis zum 22.4.!

Bis dahin können Sie Ihre alten Handys in die Sammelboxen

  • im Gemeindehaus (sonntags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr) oder
  • im Kindergarten (werktags zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr) einwerfen.

 

!!!  Bitte kein Zubehör, keine Kabel und keine einzelnen Akkus  !!!

 

 

Die HANDYAKTION Bayern –  fragen.durchblicken.handeln

Handys enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Platin, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist: Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit.     

Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt werden und anschließend nicht in der Schublade verschwinden, sondern fachgerecht recycelt werden. So können Rohstoffe zurückgewonnen werden und auch der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens wird vermieden.

Logo Eine Welt
Bildrechte Mission Eine Welt

Die HANDYAKTION Bayern versteht sich als Teil einer bundesweiten Bewegung von Handyaktionen, die für die ökologischen und sozialen Folgen des Handykonsums in der Einen Welt sensibilisieren und Gruppen zum Sammeln gebrauchter Mobiltelefone für ein fachgerechtes Recycling aufrufen. Über die Landesgrenzen hinweg sind die Handyaktionen vernetzt, tauschen sich über aktuelle Entwicklungen, Materialien und Aktivitäten aus und entwickeln ihre Angebote zum Teil gemeinsam weiter. Die HANDYAKTION Bayern beruht auf der Ursprungsaktion in Baden Württemberg. Sie wird gefördert über Mission EineWelt aus Mitteln der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Die Sammlung, die Aufarbeitung oder Entsorgung läuft in Zusammenarbeit mit der Telekom.

So sollten alte Handys nicht einfach weggeworfen werden oder ungenutzt zu Hause in den Schubladen liegen. Mit der Sammlung der HANDYAKTION Bayern werden die Handys je nach Zustand wieder aufgearbeitet oder rezykliert zum Gewinn der darin verbauten Rohstoffe.

Neben dem Gewinn für die Umwelt kommt der finanzielle Ertrag der Mission Eine Welt zugute. Die Te­le­kom ver­dient an der Han­dy­rück­nah­me nichts, son­dern trägt u. a. die Kos­ten für das Han­dy­sam­mel­cen­ter, die Sam­mel­bo­xen, Lo­gis­tik und das Porto für die Rück­sen­dung. Einen Teil der Er­lö­se be­hal­ten die Re­cy­cling­be­trie­be ein, denn das fach­ge­rech­te Re­cy­cling in einem entsprechenden Be­trieb und das Ein­schmel­zen der Me­tal­le in einer Me­tall­hüt­te in Eu­ro­pa kos­ten Geld.

Mit dem an­de­ren Teil des Er­lö­ses wer­den die Pro­jek­te der Han­dy-Ak­ti­on un­ter­stützt. Die Er­lö­se sind stark ab­hän­gig von den Roh­stoff­prei­sen. Ak­tu­ell wer­den 60 Cent pro Handy an die Pro­jek­te wei­ter­ge­lei­tet. Der Gewinn für Um- und Mitwelt kann nicht hoch genug bewertet werden.

Die Sammlung der HANDYAKTION Bayern läuft bis zum 22.4.!

Bis dahin können Sie Ihre alten Handys in die Sammelboxen

  • im Gemeindehaus (sonntags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr) oder
  • im Kindergarten (werktags zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr) einwerfen.

!!!  Bitte kein Zubehör, keine Kabel und keine einzelnen Akkus  !!!